Ist Jesus Christus der allmächtige Gott? Oder ist Jesus ein Gott?

Info über Jesus Christus

Ist Jesus Gott, der allmächtige? Oder ein Gott?
Die Bibel und Jesus Christus selbst gibt eine sehr deutliche Antwort darüber, ob er der allmächtige Gott ist

Interessante Informationen darüber, welche Bedeutung das Wort "Gott" in der Bibel hat, finden Sie auf der Webseite http://www.az24.info/bedeutung-vom-wort-gott.html. Dort wird beispielsweise gezeigt, dass zu den Wörtern, die im Deutschen mit Gott übersetzt werden das hebräische Wort "’El" zählt, was wahrscheinlich "Mächtiger", "Starker" bedeutet und nicht nur auf den allmächtigen Gott sondern auch auf falsche Götter oder sogar Personen Anwendung finden kann. Gemäß der Bibel ist Jesus Christus zweifelsohne eine mächtige Person. Sie wollen aber wahrscheinlich die Antwort auf die Frage, ob Jesus Christus der allmächtige Gott ist.

Ist Jesus Christus der allmächtige Gott?

Verschiedene Menschen oder verschiedene Religionen haben verschiedene Ansichten darüber, wer Jesus Christus ist und ob Jesus Christus der allmächtige Gott ist. Könnte aber einer dieser Menschen oder ein Religionsführer eine bessere Antwort auf diese Frage geben, als Jesus Christus selbst? Können wir aber eine Antwort von Jesus Christus auf diese Frage erhalten? Selbstverständlich. Beispielsweise sagte Jesus Christus gemäß dem Evangelium nach Johannes im Kapitel 17, Vers 3 (gemäß der Luther-Übersetzung von 1984): „[Jesus betete zu seinem Vater:] Das ist aber das ewige Leben, daß sie dich, der du allein wahrer Gott bist, und den du gesandt hast, Jesus Christus, erkennen.“

Wen bezeichnete Jesus Christus als den "allein wahren Gott"? Sich selbst? Oder seinen Vater im Himmel?

Und gemäß dem Johannes Evangelium Kapitel 20:17 (gemäß der Luther-Übersetzung von 1984) beantwortet Jesus Christus diese Frage noch einmal, indem er sagte: „Spricht Jesus zu ihr [Maria von Magdala]: Rühre mich nicht an! Denn ich bin noch nicht aufgefahren zum Vater. Geh aber hin zu meinen Brüdern und sage ihnen: Ich fahre auf zu meinem Vater und zu eurem Vater, zu meinem Gott und zu eurem Gott.“

Wen bezeichnet Jesus Christus hier als seinen Gott?

Alleine an diesen beiden Bibelstellen macht Jesus Christus deutlich, dass er selbst nicht der allmächtige Gott ist. Sondern sein Vater im Himmel, den er in dem oben ausschnittsweise zitierten Gebet als "allein wahrer Gott" bezeichnet.

Was bedeutet dann der Ausruf des Thomas "Mein Herr und mein Gott!"

Mit diesen Informationen im Sinn, auch über die Bedeutung von dem Wort "Gott" (siehe Verlinkung im ersten Absatz) versteht man auch, was es bedeutet, wenn Jesus Christus als Gott bezeichnet wird. Beispielsweise sagte Jesu Jünger Thomas (einer der 12 Apostel) gemäß Johannes 20:28: "Thomas antwortete ihm: Mein Herr und mein Gott!" (Einheitsübersetzung).

Jesus Christus selbst bezeichnete mächtige Männer (Richter) als Götter (siehe Johannes 10:34,35 ,36). Und bezieht sich dabei auf Psalm 82. Jesus Christus nimmt jedoch eine sehr viel höhere beziehungsweise mächtigere Stellung ein als solche Menschen. Ist also zweifelsohne eine mächtige Person beziehungsweise eine starke Person, also ein Gott (gemäß dem Wortgebrauch der Bibel). In Jesaja 9: 5 wird Jesus Christus prophetisch auch als ein "Starker Gott" bezeichnet. Jedoch nicht als allmächtiger Gott (unterschiedliche hebräische Wörter siehe Verlinkung im ersten Absatz). Durch die einzigartige Stellung, die Jesus Christus im Verhältnis zum allmächtigen Gott Jehova einnimmt, wird Jesus in Johannes 1:18 sogar als "der einziggezeugte Gott" bezeichnet. Was alles auch mit Johannes 1:1 in Übereinstimmung ist, Jesus Christus als "ein Gott" (Neue Welt Übersetzung der Heiligen Schrift) oder "göttliches Wesen" (Das Neue Testament, L. Albrecht) zu bezeichnen.

Genaue Kenntnis der heiligen Schrift macht deutlich, wer Jesus Christus ist

Wer nur eine oberflächliche Erkenntnis der Bibel besitzt, könnte bei dem einen oder anderen Vers in der Bibel eine falsche Schlussfolgerung ziehen. Beziehungsweise der eine oder andere Vers könnte in unterschiedlicher Weise verstanden werden. Besonders, wenn man sich nur darauf verlässt was die sich widersprechenden Meinungen von Menschen widerspiegeln. Zum Beispiel einer Religionsgemeinschaft, in der man aufgewachsen sein mag. Die eine Religion bezeichnet Jesus Christus lediglich als Propheten, die nächste als den allmächtigen Gott, die nächste Religion wiederum als jemand anderen. Alle können sie nicht Recht haben. Nimmt man jedoch die gesamte Heilige Schrift, wird sehr deutlich, wer Jesus Christus wirklich ist.

Jesus Christus bezeichnete seinen Vater als "den einzigen wahren Gott" (Johannes 17:3 Einheitsübersetzung). Dieses Gebet hatte Jesus Christus in Anwesenheit vom Apostel Thomas zu seinem himmlischen Vater gesprochen. Nachdem Jesus Christus von den Toten auferweckt wurde, sandte Jesus die Botschaft an seine Apostel (einschließlich an den Apostel Thomas): "Ich gehe hinauf... zu meinem Gott und zu eurem Gott" (Johannes 20:17 gemäß der Einheitsübersetzung). Und nachdem der Apostel Johannes, gemäß dem Johannes-Evangelium 20:28, berichtet hatte, was der Apostel Thomas gesagt hatte ("Mein Herr und mein Gott!"), erklärte er drei Verse weiter: "Diese aber sind aufgeschrieben, damit ihr glaubt, dass Jesus der Messias ist, der Sohn Gottes, und damit ihr durch den Glauben das Leben habt in seinem Namen (gemäß der Einheitsübersetzung). Das Wort Messias (Hebräisch) bedeutet im griechischen Christus und im deutschen Gesalbter. Johannes machte also deutlich, dass Jesus nicht der allmächtige Gott ist, sondern der Sohn Gottes. Sowie der von Jehova Gott vorgesehene Messias (Christus, Gesalbter). Übrigens erfüllten sich an Jesus Christus Prophezeiungen über den Messias.

Falls also jemand dadurch, dass Jesus Christus in der Bibel als Gott bezeichnet wird (beispielsweise in Johannes 20:28, Jesaja 9:6) folgern sollte, dass Jesus Christus "der einzige wahre Gott" ist, tut gut noch einmal zu lesen, was Jesus Christus selbst gemäß Johannes 17 Vers drei und Johannes 20 Vers 17 sagte. Und welche Schlussfolgerung der Apostel Johannes eindeutig daraus gezogen hat (Johannes 20:31). Wer sich noch nicht ganz sicher sein sollte, ob Jesus Christus Teil einer Dreieinigkeit, Trinität beziehungsweise eines dreieinigen Gottes ist, könnte auf der Seite "Ist Jesus Christus Teil einer Dreieinigkeit" eine deutliche Antwort erhalten.

© Copyright 2017 Alle Rechte vorbehalten

Welches vergangene Ereignis ermöglicht uns eine schöne Zukunft? Dem jährlich Millionen gedenken am jährlichen Gedenktag. Welcher Gedenktag? Welche Zukunft? Sehen Sie im Video die Antworten:

Info über Weihnachten (das Weihnachtsfest) und damit verbundene Weihnachtsbräuche

Gemäß der Bibel ist der Geburtstag von Jesus Christus nicht Weihnachten. Wann wurde Jesus Christus dann geboren? Lesen Sie interessante Informationen aus Gottes Wort, der Bibel und Nachschlagewerken. Und Sehen und Hören Sie die folgende Video Info Präsentation:

Wie wurde der Name Jesus im hebräischen ausgesprochen? Was bedeutet der Name Jesus? Inwiefern kommt der abgekürzte Name von Gott in den Namen Jesus vor?

Jesus Christus betete: "Ich habe… deinen Namen bekanntgegeben" (Johannes 17:26). Wie lautet, gemäß Gottes Wort der Bibel, der Name vom allmächtigen Gott? Jahve, Jahveh, Jahwe, Jahweh, Jachwe, Jehova, Jehovah oder …? Wie wichtig ist es, gemäß der Bibel, für uns, den Namen von Gott zu kennen und zu gebrauchen? Lernen Sie den Namen Gottes kennen!

Informationen über interessante Bücher als Audio-Version (MP3) kostenfrei

Buch für junge Christen
Bibel bietet Hilfe für Erfolg, Glück und sinnvolles Leben